Angebote zu "Internationalisierung" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Internationalisierung junger Dienstleister
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Internationalisierung junger Dienstleister ab 49 € als Taschenbuch: Grundlagen Anforderungen Maßnahmen. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Business 2.0
32,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Aktuelle Entwicklungen im Unternehmensumfeld gehen mit neuen Herausforderungen für die Geschäftstätigkeit einher. Zunehmende Internationalisierung, Digitalisierung und Vernetzung zwingen auch klassische Dienstleister zu einer Neupositionierung und einem geänderten Verständnis von Kundenansprache und Unternehmens-kommunikation. Business 2.0 bedeutet unter Einsatz der Möglichkeiten, die das Mitmach-Web zur Verfügung stellt, partizipative Strukturen nach Innen und Außen. Die Untersuchung beschreibt aus der Perspektive des kritischen Insiders den zurückgelegten Weg des Wandels in einem typischen kundenfokussierten Dienstleistungsunternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Sprachlerndienstleistungen für Aus- und Weiterb...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Erlernen einer Sprache ist eine Bereicherung: Ob Internationalisierung im beruflichen Kontext, Erschließung von Kulturwissen, bessere Teilhabe am sozialen Leben oder rein privates Hobby. Der Erwerb von Sprachwissen ist eines der am meisten nachgefragten Angebote in der Aus- und Weiterbildung. Zahlreiche Dienstleister in unterschiedlichen Trägerschaften sind dabei am Markt aktiv, ebenso breit gefächert ist die Qualität der Angebote. Für ein positives, erfolgreiches Lernerlebnis und die sinnvolle Aufwendung zum Teil nicht unerheblicher Kosten sind Qualitätsstandards notwendig. Die wichtigsten Anforderungen an Sprachlerndienstleistungen sind in der Internationalen Norm ISO 29991 festgelegt. Diese Publikation (zweisprachig Deutsch/Englisch) vermittelt übersichtsartig die Inhalte der Norm und bietet Orientierung zum Angebotsvergleich.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Die Revision eines Qualitätsmanagement-Systems ...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,3, Universität Osnabrück (unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Im Zuge der Internationalisierung des Wettbewerbs hat der Faktor Qualität in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Fast alle Firmen müssen sich inzwischen mit der Einführung von Qualitätsmanagement (QM) beschäftigen. Nicht zuletzt bewirkt der von Großkunden erzeugte Qualitätsdruck auf die Lieferanten und Dienstleister eine verstärkte Zuwendung zum QM. Dabei stellen insbesondere die zunehmende Intensität und Internationalität des Wettbewerbs, das steigende Anspruchsniveau der Kunden sowie verschärfte gesetzliche Bestimmungen hohe Anforderungen an eine zeitgemäße Unternehmensführung. Auch schwinden die Möglichkeiten, die Eignung einer Ware oder Dienstleistung vor dem Kauf zu prüfen immer weiter, je unübersichtlicher die Angebote und je komplexer die Produkte werden. Um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, unterliegen auch die bestehenden QM-Systeme einer ständigen Weiterentwicklung. Die Revision der DIN 9000-Normenfamilie ist als eine Art Resonanz für diese Entwicklung zu werten.Egal, ob ein Unternehmen schon zertifiziert ist oder dies noch plant, die Revision der DIN 9000, die erst nach Fertigstellung dieser Arbeit in ihrer endgültigen Fassung verabschiedet wird, zwingt jedermann zum Umdenken. Nach Veröffentlichung der revidierten Norm gelten noch für eine geraume Zeit Übergangsregelungen, innerhalb der Zertifikate nach DIN 9000:1994 noch zugelassen sind, danach jedoch gilt die Revision als verbindlich. Die neue Normenfamilie hat nicht nur eine grundlegend überarbeitete Struktur, sondern wird zunehmend auch für einen immer größer werdenden Kreis von Unternehmen interessant. Vor allem Dienstleistungsunternehmen, sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen, für die es bisher schwierig war, den Forderungen der DIN 9000 nachzukommen, kommt die überarbeitete Fassung entgegen. Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Normenrevision und dem Übergang von der DIN 9000:1994 zur neuen DIN 9000:2000. Zu Beginn werden Grundlagen des QM und die Struktur der DIN 9001:2000 vorgestellt. Anhand einer Ist-Analyse wird das QM-System des Osnatol-Werkes vorgestellt. Im Anschluss daran wird ein mögliches Vorgehen im Rahmen einer Schwachstellenanalyse dargestellt. Anhand eines Fragenkatalogs werden Schwachstellen im QM-System des Osnatol-Werkes, im Kontext der neuen DIN-Norm, identifiziert. Abschließend werden Modelle und mögliche Vorgehensweisen erläutert, anhand derer die zuvor herausgearbeiteten Schwachstellen im QM-System des Osnatol-Werkes behoben werden können. Ziel der Arbeit ist es schließlich, zum Verständnis der neuen Normenfamilie, der neuen Struktur und Denkweise beizutragen und anhand von Visionen, Modellen und praktischen Beispielen, Möglichkeiten der Umsetzung vorzustellen. Die Arbeit ist mit der Intention erstellt worden, das Osnatol-Werk bei der Einführung der revidierten DIN-Norm zu unterstützen. Das Thema dieser Arbeit entstand aus dem aktuellen Anlass der Re-Zertifizierung des Osnatol-Werkes im November 2000. Da die endgültige Fassung der Normrevision zu diesem Zeitpunkt noch nicht erschienen war, wurde das Osnatol-Werk noch nach der DIN 9001:1994 zertifiziert. Um auch in Zukunft nach den DIN-Normen zertifiziert zu werden, ist bis zum nächsten Audit eine Umstellung des QM-Systems auf die revidierte Norm notwendig. Aus diesem Umstand resultierte das Interesse der Geschäftsleitung und des QM-Beauftragten des Osnatol-Werkes, eine Arbeit zu erstellen, die das bestehende QM-System im Rahmen einer Ist-Analyse vollständig erfasst und die geplante Umstellung auf die DIN 9001:2000 diskutiert. Bei der Anfertigung dieser Arbeit hat sich gezeigt, dass sich die Informationsgewinnung über die Situation des Q...

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Internationalisierung junger Dienstleister
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Internationale Märkte werden bisher von vielen deutschen Dienstleistern vernachlässigt. Dabei ist vor allem in wissensintensiven Bereichen deutsches Know-how im Ausland gefragt. Die Immaterialität von Dienstleistungen, die Gleichzeitigkeit von Produktion und Konsum und die notwendige Einbeziehung des Kunden erschweren jedoch häufig die Internationalisierung und stellen besonders junge Unternehmen vor große Herausforderungen. Welche Entscheidungen müssen getroffen werden? Ist das Unternehmen überhaupt reif für den Schritt ins Ausland? Welche Faktoren und Verhaltensweisen sind entscheidend für den Erfolg des Vorhabens? Die Autorin Hilleken Zeineddine stellt zunächst etablierte Internationalisierungsgrundlagen dar und diskutiert ihre Gültigkeit für junge wissensintensive Dienstleister (KIBS). Darauf basierend werden unternehmensinterne Anforderungen der Internationalisierung entwickelt - ergänzt durch Ergebnisse wissenschaftlicher Studien. Auf diese Weise gelingt es, umfangreiche, praxisnahe Hinweise für die erfolgreiche Internationalisierung junger Dienstleister zu erarbeiten. Das Buch richtet sich vornehmlich an Wirtschaftswissenschaftler sowie an Manager und Entscheidungsträger in Dienstleistungsunternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Internationales Management
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch ist ein Grundlagenwerk, das die wesentlichen Erfolgsfaktoren und Aspekte des Internationalen Managements in prägnanter und verständlicher Form vermittelt. Hauptadressaten sind zwar Studierende der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge, die ihr Wissen erweitern oder auffrischen (Wiederholungsfragen) wollen, aber es ist ebenfalls gut für international tätige Führungskräfte und Mitarbeiter von KMU geeignet, die sich aktuell und ohne zu großen Ballast praxisnah (viele informative Abbildungen/Grafiken) informieren wollen. Die stetige Internationalisierung der Wirtschaftsbeziehungen stellt immer neue und erweiterte Anforderungen an das Unternehmensmanagement, insbesondere auch kleinerer und mittlerer Unternehmen (KMU). Immer mehr Dienstleistungsunternehmen müssen sich auf unterschiedliche Marktanforderungen einstellen und diese meistern. Bisherige Werke über internationales Management haben die Zielgruppe der KMU und Dienstleister meist eher vernachlässigt, obwohl die meisten internationalen Wirtschaftsaktivitäten von KMU und zunehmend von Dienstleistern entwickelt werden. Wie in allen erfolgreichen Unternehmen steht heutzutage die Kundenorientierung und die Marketingausrichtung im Mittelpunkt des Unternehmensmanagements, so stehen auch diese unter Berücksichtigung kultureller Verschiedenheit im Mittelpunkt eines internationalen Managements. Mobilität und moderne Kommunikationsmittel spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, um erfolgreich im internationalen Management zu sein.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Ertragsorientiertes Zielkundenmanagement für Fi...
74,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Profilierte Autoren präsentieren anhand konkreter Anwendungsbeispiele innovative und akademisch fundierte Konzepte, Tools, Methoden und Verfahren, die den unter den verschärften Marktbedingungen nötigen Professionalisierungsschub im Finanzdienstleistungsmarketing unterstützen und umsetzen. In der Finanzdienstleistungsbranche führt die fortschreitende Deregulierung, die Internationalisierung des Wettbewerbs und Markteintritte durch kleine, flexible Online-Dienstleister zu spürbar verschärften Marktverhältnissen. Angestammte, aber auch "neue" Unternehmen des Finanzdienstleistungsbereichs stehen dadurch vor der zentralen Aufgabe, eine stärker markt- bzw. marketingorientierte Unternehmensführung zu implementieren. Profilierte Autoren aus Wissenschaft und Praxis präsentieren anhand konkreter Anwendungsbeispiele innovative und akademisch fundierte Konzepte, Tools, Methoden und Verfahren, die den unter den verschärften Marktbedingungen nötigen Professionalisierungsschub im Finanzdienstleistungsmarketing unterstützen und umsetzen.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Eine Handlungsanleitung für einen Outsourcing-P...
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Steigender Wettbewerbsdruck durch die Internationalisierung der Wirtschaft, wachsende Variantenvielfalt aufgrund der ständig steigenden individuellen Kundenwünsche und der beschleunigte technische Fortschritt sind die Ursachen für immer kürzere Produktlebenszyklen und erhöhte Anforderungen an die Unternehmungen. Dagegen erfordern komplexe Produkte längere Produktentwicklungszeiten aufgrund von steigenden Technologieansprüchen. Dies sind zwei Trends, deren Entwicklungen stets weiter auseinanderdriften. In der betriebswirtschaftlichen Literatur wird dabei von einer Zeitfalle oder Zeitschere gesprochen. Die Lösung dieses Problems mit der damit verbundenen Kostenexplosion ist eine wichtige strategische Aufgabe. Eine Möglichkeit, diesen Entwicklungen entgegenzutreten, lässt sich unter dem Begriff Lean Management zusammenfassen. Darunter versteht man die Konzentration auf Kernkompetenzen, Reorganisation der Unternehmungsstrukturen, sowie Verringerung der Fertigungstiefe und somit die Auslagerung von betrieblichen Funktionen, die von anderen Unternehmungen wirtschaftlicher erbracht werden können (Outsourcing). Die Gestaltung der Fertigungstiefe ist dabei ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensstrategie. Werden betriebliche Funktionen ausgelagert, so führt dies z. B. zu einem geringeren Anlagevermögen, einem geringeren Verschuldungsgrad bei gegebenem Eigenkapital, einer höheren Eigenkapitalquote und zu geringeren Fremdkapitalzinsen aufgrund einer verbesserten Bonität. Welche Funktionen ausgelagert werden, ist von grosser Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmung. Aufgrund der Komplexität der Probleme ist es häufig nötig, die potentiell auszulagernde Funktion im Zusammenhang mit der ganzen Wertschöpfung bezüglich der langfristigen Konsequenzen der strategischen Erfolgsfaktoren zu betrachten, um sicherzustellen, dass die Auswirkungen im Einklang mit der Unternehmensstrategie stehen. Der Trend zum Outsourcing wird auch durch Dienstleister, wie z. B. aus den Bereichen Hard- und Software, Telekommunikation, Transportwesen und Reinigung, verstärkt, um an einem Markt mit grossen Entwicklungsperspektiven zu partizipieren. Diese Unternehmungen werben alle mit Professionalität, Qualität durch effiziente Nutzung ihres Know-hows und geringen Kosten aufgrund einer Kostendegression, welche durch ein hohes Auftragsvolumen, optimale Auslastung und Spezialisierung erreicht wird. Dies sind u. a. die Gründe, warum Outsourcing [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Die Internationalisierung der Softwareindustrie
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,3, Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Softwareindustrie gehört ohne Zweifel zu den Branchen mit dem höchsten Internationalisierungsgrad weltweit. Zum einen ist dies auf die spezifischen Charakteristika der IT-Branche zurückzuführen, zum anderen auf die barrierelose Möglichkeit hervorragend ausgebildete Fachleute weltweit akquirieren zu können. Der um die Jahrtausendwende herrschende Fachkräftemangel in Deutschland war ein massgeblicher Faktor, der verstärkt zur Internationalisierung von IT-spezifischen Projekten geführt hat. Gemeint ist die Auslagerung oder auch das 'Offshoring' von IT-Dienstleistungen durch deutsche oder andere westliche Unternehmen in Länder mit deutlich niedrigeren Lohnkosten für IT-Fachkräfte. Dabei ist die Wertigkeit der Arbeiten, die offshore erbracht werden können, in den letzten Jahren stetig gestiegen. Als Folge verstärken immer mehr grosse, aber auch mittelständische Unternehmen aus der IT-Branche ihre Bemühungen, Teile ihrer Dienstleistungen im Ausland erstellen zu lassen. Mit hoher Geschwindigkeit haben frühere Entwicklungsländer wie Indien sowie in zunehmendem Masse osteuropäische Schwellenländer eigene Produktionskapazitäten im Softwarebereich aufgebaut. Indien, der inzwischen als grösster IT-Offshore-Dienstleister gilt, konnte im Jahr 2004 IT-Leistungen im Wert von fast 8 Milliarden Dollar exportieren. Die Durchführung solcher Offshore-Projekte mit chinesischen oder indischen Partnern gestaltet sich in der Praxis jedoch oft problematisch. So haben viele Manager in der Vergangenheit feststellen müssen, dass trotz erheblicher Einsparungen bei den Personalkosten, weitere Kostenfaktoren durch zusätzlichen Kommunikations- und Managementaufwand entstehen können. Dennoch: weltweite IT-Projekte bergen auch einige Chancen und haben sich fest in der Branche etabliert. Studien gehen davon aus, dass sowohl hochentwickelte Länder als auch Schwellenländer von Offshoring profitieren. Man kann in der Zukunft also eher von Steigerungsraten, als von einer sinkenden Anzahl von Outsourcing- bzw. Offshoring-Projekten ausgehen. Nationale politische Massnahmen, internationale Studentenströme, betriebswirtschaftlich und finanztechnische Einflussgrössen, sowie das ständige Wechselspiel aus Technologiedruck und dem Bedarf an hochqualifizierten Mitarbeitern werden die Globalisierung der IT weiter vorantreiben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot