Angebote zu "Gesetz" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Wurzer, A: Praktische Anwendungsfälle nach dem ...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Praktische Anwendungsfälle nach dem Gesetz über Token und VT-Dienstleister, Titelzusatz: Token-und VT-Dienstleister-Gesetz TVTG, Autor: Wurzer, Antonia, Verlag: van Eck Verlag // Eck, Frank P. van, Verlagsanstalt, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Handelsrecht // Unternehmensrecht // Wettbewerbsrecht // Wettbewerbssache, Rubrik: Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Seiten: 115, Gewicht: 288 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Wurzer, A: Praktische Anwendungsfälle nach dem ...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Praktische Anwendungsfälle nach dem Gesetz über Token und VT-Dienstleister, Titelzusatz: Token-und VT-Dienstleister-Gesetz TVTG, Autor: Wurzer, Antonia, Verlag: van Eck Verlag // Eck, Frank P. van, Verlagsanstalt, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Handelsrecht // Unternehmensrecht // Wettbewerbsrecht // Wettbewerbssache, Rubrik: Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Seiten: 115, Gewicht: 288 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Praktische Anwendungsfälle nach dem Gesetz über...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Blockchain und damit einhergehende Anwendungen und Potenziale stellen eine der massgebendsten Entwicklungen im Rahmen der Digitalisierung dar. Dies hat Anstoss zum Planvorhaben der liechtensteinischen Regierung gegeben, Rechtssicherheit in diesem Bereich zu schaffen. Das Gesetz über Token und VT-Dienstleister (Token- und VT-Dienstleister-Gesetz; TVTG) soll die Token-Ökonomie dahingehend regulieren, Anbieter und Nutzer gleichermassen zu schützen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher mit der Fragestellung, wie das TVTG in der finanzindustriellen Praxis in Liechtenstein Anwendung finden kann. In diesem Zusammenhang wird der liechtensteinische Ansatz diskutiert und mit Lösungen anderer europäischer Jurisdiktionen verglichen.Im Rahmen einer qualitativen Forschungsmethode hat eine Befragung von Repräsentanten unterschiedlicher klassischer Geschäftsmodelle zu praxisrelevanten Teilbereichen stattgefunden. Anhand des Stands des Berichts und Antrag des TVTG und den Erkenntnissen aus der Datenerhebung sind Annahmen für die Praxis abgeleitet worden, die geschäftsbereichübergreifende Relevanz aufzeigen und in diesem Buch diskutiert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Praktische Anwendungsfälle nach dem Gesetz über...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Blockchain und damit einhergehende Anwendungen und Potenziale stellen eine der massgebendsten Entwicklungen im Rahmen der Digitalisierung dar. Dies hat Anstoss zum Planvorhaben der liechtensteinischen Regierung gegeben, Rechtssicherheit in diesem Bereich zu schaffen. Das Gesetz über Token und VT-Dienstleister (Token- und VT-Dienstleister-Gesetz; TVTG) soll die Token-Ökonomie dahingehend regulieren, Anbieter und Nutzer gleichermassen zu schützen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher mit der Fragestellung, wie das TVTG in der finanzindustriellen Praxis in Liechtenstein Anwendung finden kann. In diesem Zusammenhang wird der liechtensteinische Ansatz diskutiert und mit Lösungen anderer europäischer Jurisdiktionen verglichen.Im Rahmen einer qualitativen Forschungsmethode hat eine Befragung von Repräsentanten unterschiedlicher klassischer Geschäftsmodelle zu praxisrelevanten Teilbereichen stattgefunden. Anhand des Stands des Berichts und Antrag des TVTG und den Erkenntnissen aus der Datenerhebung sind Annahmen für die Praxis abgeleitet worden, die geschäftsbereichübergreifende Relevanz aufzeigen und in diesem Buch diskutiert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Praktische Anwendungsfälle nach dem Gesetz über...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktische Anwendungsfälle nach dem Gesetz über Token und VT-Dienstleister ab 20 € als Taschenbuch: Token-und VT-Dienstleister-Gesetz TVTG. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Datenschutz, Dokumentations- und Organisationsp...
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDieser neue Leitfaden erläutert die datenschutzrechtlichen Anforderungen an Arztpraxen und Krankenhäuser aufgrund der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), des novellierten Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) sowie des ebenfalls neuen Sozialdatenschutzrechts. Die Voraussetzungen der ärztlichen Dokumentation im Spannungsverhältnis zu den Regelungen des Datenschutzes und der ärztlichen Schweigepflicht werden - auch im Hinblick auf das Patientenrechtegesetz - umfassend dargestellt. Das E-Health-Gesetz mit seinen weitreichenden Auswirkungen ist in die Gesamtthematik mit konkreten Informationen darüber eingebunden, wie sich Arztpraxen und Krankenhäuser diesbezüglich technologisch ausrüsten werden müssen. Zum besseren Verständnis der Terminologie auf dem Gebiet der IT hat die Autorin ein umfassendes Glossar für die Vertragsverhandlungen mit dem IT-Dienstleister erstellt. Schließlich enthält das Werk einen Abschnitt zu den Organisationspflichten im Krankenhaus und in der Arztpraxis.Tabellarische Übersichten erleichtern dem Nutzer den Zugang zur Materie. Als konkrete Arbeitshilfe sind im Werk Muster, zum Beispiel zur Dokumentation, enthalten.Vorteile auf einen Blick- hohe Informationsdichte- die Antwort auf die Unsicherheiten bei der Umsetzung des neuen Datenschutzrechts in der ärztlichen Praxis- anwenderfreundliche DarstellungZielgruppeFür Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Medizinrecht, Krankenhäuser, Ärzte, IT-Dienstleister, ärztliche Standesorganisationen, Ärztekammern, kassenärztliche Vereinigungen, Versicherungen

Anbieter: buecher
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Datenschutz, Dokumentations- und Organisationsp...
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDieser neue Leitfaden erläutert die datenschutzrechtlichen Anforderungen an Arztpraxen und Krankenhäuser aufgrund der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), des novellierten Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) sowie des ebenfalls neuen Sozialdatenschutzrechts. Die Voraussetzungen der ärztlichen Dokumentation im Spannungsverhältnis zu den Regelungen des Datenschutzes und der ärztlichen Schweigepflicht werden - auch im Hinblick auf das Patientenrechtegesetz - umfassend dargestellt. Das E-Health-Gesetz mit seinen weitreichenden Auswirkungen ist in die Gesamtthematik mit konkreten Informationen darüber eingebunden, wie sich Arztpraxen und Krankenhäuser diesbezüglich technologisch ausrüsten werden müssen. Zum besseren Verständnis der Terminologie auf dem Gebiet der IT hat die Autorin ein umfassendes Glossar für die Vertragsverhandlungen mit dem IT-Dienstleister erstellt. Schließlich enthält das Werk einen Abschnitt zu den Organisationspflichten im Krankenhaus und in der Arztpraxis.Tabellarische Übersichten erleichtern dem Nutzer den Zugang zur Materie. Als konkrete Arbeitshilfe sind im Werk Muster, zum Beispiel zur Dokumentation, enthalten.Vorteile auf einen Blick- hohe Informationsdichte- die Antwort auf die Unsicherheiten bei der Umsetzung des neuen Datenschutzrechts in der ärztlichen Praxis- anwenderfreundliche DarstellungZielgruppeFür Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Medizinrecht, Krankenhäuser, Ärzte, IT-Dienstleister, ärztliche Standesorganisationen, Ärztekammern, kassenärztliche Vereinigungen, Versicherungen

Anbieter: buecher
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Rechtsdienstleistungsgesetz
91,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der "Krenzler"ist zu Recht meinungsbildend im RDG: Er zieht klare Linien für die Abgrenzung von erlaubter und verbotener Rechtsdienstleistung insbesondere für die Dienstleister außerhalb der Anwaltschaft unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und Literatur. Austariert wird das Spannungsverhältnis zwischen verfassungsrechtlich geschützter Berufsfreiheit einerseits und dem Schutz der Rechtsuchenden und des Rechtsverkehrs vor unqualifizierten Rechtsdienstleistungen andererseits. Die 2. Auflagereagiert auf die vielen Neuentwicklungen in der Rechtsdienstleistungspraxis. Ausdifferenzierte Fallkonstellationen verdeutlichen diese enorme, auch rechtspolitisch bedeutsame Entwicklung. Auch die Abgrenzungslinien zwischen erlaubter und nicht erlaubter Nebenleistung, die sich zwischenzeitlich konturiert haben, arbeitet der Kommentar klar heraus. Aktuell:Die Erläuterungen basieren auf dem Rechtsstand durch das im Mai 2017 in Kraft getretene Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie mit seinen zahlreichen Neuregelungen und Änderungen im RDG, im RDGE und in der RDV. Die Schwerpunkte:Vorgestellt und argumentativ bewertet werden die sich neu herausgebildeten Rechtsdienstleistungsfelder, wie z.B. unentgeltliche studentische Rechtsberatung durch "Law Clinics", Streitschlichtung durch Nichtjuristen im Online-Bereich, Rechtsportale im Internet sowie die Heranziehung von Rechtsanwälten als "Erfüllungsgehilfen".Auch neuartige Phänomene wie "Legal Outsourcing" und "Alternative Business Services" werden beschrieben.Diskutiert wird die neue vorgenommene Präzisierung des territorialen Anwendungsbereichs des RDG für ausländische Rechtsdienstleister anhand verschiedener Fallkonstellationen.Behandelt wird ferner das Thema der Syndikusrechtsanwälte , insbesondere die Reichweite ihrer Befugnisse.Darstellung aller wichtigen Tätigkeits- und Berufsfelder: Welche Personen, Einrichtungen, Vereine und Verbände sind in welchem Umfang und Zuschnitt zur außergerichtlichen Rechtsdienstleistung befugt? Herausgeber und Autorensind herausragende Kenner der Materie:RA Dr. Michael Krenzler , langjähriger Vizepräsident der Bundesrechtsanwaltskammer und Präsident der Rechtsanwaltskammer Freiburg RA Dr. Hans Klees , Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer Freiburg RAuN Jan J. Kramer , Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer Oldenburg und Vorstandsmitglied der Notarkammer Oldenburg RAin Dr. Susanne Offermann-Burckart , ehem. Hauptgeschäftsführerin der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf RA Dr. Frank Remmertz , Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer München RAin Daniela Schmidt RA Karl-Michael Schmidt , Geschäftsführer des Instituts für Anwaltsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin RA Klaus Winkler , ehem. Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer Freiburg RA Tilman Winkler , zweiter Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer Freiburg

Anbieter: buecher
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot
Rechtsdienstleistungsgesetz
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der "Krenzler"ist zu Recht meinungsbildend im RDG: Er zieht klare Linien für die Abgrenzung von erlaubter und verbotener Rechtsdienstleistung insbesondere für die Dienstleister außerhalb der Anwaltschaft unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und Literatur. Austariert wird das Spannungsverhältnis zwischen verfassungsrechtlich geschützter Berufsfreiheit einerseits und dem Schutz der Rechtsuchenden und des Rechtsverkehrs vor unqualifizierten Rechtsdienstleistungen andererseits. Die 2. Auflagereagiert auf die vielen Neuentwicklungen in der Rechtsdienstleistungspraxis. Ausdifferenzierte Fallkonstellationen verdeutlichen diese enorme, auch rechtspolitisch bedeutsame Entwicklung. Auch die Abgrenzungslinien zwischen erlaubter und nicht erlaubter Nebenleistung, die sich zwischenzeitlich konturiert haben, arbeitet der Kommentar klar heraus. Aktuell:Die Erläuterungen basieren auf dem Rechtsstand durch das im Mai 2017 in Kraft getretene Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie mit seinen zahlreichen Neuregelungen und Änderungen im RDG, im RDGE und in der RDV. Die Schwerpunkte:Vorgestellt und argumentativ bewertet werden die sich neu herausgebildeten Rechtsdienstleistungsfelder, wie z.B. unentgeltliche studentische Rechtsberatung durch "Law Clinics", Streitschlichtung durch Nichtjuristen im Online-Bereich, Rechtsportale im Internet sowie die Heranziehung von Rechtsanwälten als "Erfüllungsgehilfen".Auch neuartige Phänomene wie "Legal Outsourcing" und "Alternative Business Services" werden beschrieben.Diskutiert wird die neue vorgenommene Präzisierung des territorialen Anwendungsbereichs des RDG für ausländische Rechtsdienstleister anhand verschiedener Fallkonstellationen.Behandelt wird ferner das Thema der Syndikusrechtsanwälte , insbesondere die Reichweite ihrer Befugnisse.Darstellung aller wichtigen Tätigkeits- und Berufsfelder: Welche Personen, Einrichtungen, Vereine und Verbände sind in welchem Umfang und Zuschnitt zur außergerichtlichen Rechtsdienstleistung befugt? Herausgeber und Autorensind herausragende Kenner der Materie:RA Dr. Michael Krenzler , langjähriger Vizepräsident der Bundesrechtsanwaltskammer und Präsident der Rechtsanwaltskammer Freiburg RA Dr. Hans Klees , Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer Freiburg RAuN Jan J. Kramer , Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer Oldenburg und Vorstandsmitglied der Notarkammer Oldenburg RAin Dr. Susanne Offermann-Burckart , ehem. Hauptgeschäftsführerin der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf RA Dr. Frank Remmertz , Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer München RAin Daniela Schmidt RA Karl-Michael Schmidt , Geschäftsführer des Instituts für Anwaltsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin RA Klaus Winkler , ehem. Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer Freiburg RA Tilman Winkler , zweiter Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer Freiburg

Anbieter: buecher
Stand: 10.08.2020
Zum Angebot